Montagsgedanken #70

Brücke

Ich bin schon wieder völlig untersommert!

Veröffentlicht unter Sprüche | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Was war das denn #2

DKS Wieder gibt es ein Ding zu erraten, welches fast verschwunden ist. Oder jetzt anders heißt. Auch anders aussieht.

Also: Was war das denn? Und kennt jemand noch die Abkürzung?

Übrigens, auch Name und Funktion dieses Dings ist noch offen!

Veröffentlicht unter Fundstücke, Rätsel, Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Kunst oder kann weg?

Die Straßen sind ja bekanntlich die besten Galerien, und so kommt es, dass man das eine oder andere Kunstwerk ablichtet, sich bei anderen aber fragt, ob sie nicht besser weg können. Hier eine kleine Zusammenstellung von Straßenkunstwerken aus Valencia.

Veröffentlicht unter Fundstücke, kreativ, Reisen, Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Montagsgedanken #69

Montagmorgen im Lehrerzimmer denke ich oft: „Hättest du mal was Vernünftiges gelernt. Maurer oder so. Dann könntest du jetzt schon betrunken sein.“

Veröffentlicht unter Sprüche | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Fett weggekriegt #3 oder Knusper, knusper, Müsli

Seit drei Wochen arbeite ich ernsthaft daran, dieses ganze Fett los zu werden. Erst mal so mit ein bisschen Sport aber bewusster Ernährung, mit ohne Kohlenhydrate. Fast. Ohne Alkohol! Den ganzen Januar habe ich durchgehalten, oder sagen wir:wir! Und das, wo der Keller voll mit den leckersten Getränken ist. Heute ist der Tag des Verzichtunterbrechens, für eine ganze Woche. Schließlich kann man in Spanien nicht nichts trinken, wie sieht das denn aus!? Zurück zur Ernährung, zum Frühstück:

Knuspermüsli

Das habe ich jetzt zweimal selbst geknuspert und ich bin richtig begeistert davon. Ein paar Kohlenhydrate hat , aber sehr wenig. Mein Vorrat reichte bisher  immer 10 Tage und viel Arbeit macht es auch nicht. Hier das Rezept:

  • 600 g Kokosflocken (die bringen die Süße)
  • 120 g gehackte Mandeln
  • 90 g Sonnenblumenkerne (im Mörser etwas zerstoßen)
  • 80 g Kürbiskerne (Mörser!)
  • 8 Eiweiß (oder 9, wenn kleine Eier)
  • alles gut vermischen und dann auf zwei Backblechen ausbreiten (schön locker)
  • etwa 60 Minuten bei 135 Grad backen
  • zwischendurch mal wenden
  • ist alles goldbraun, ist es fertig
  • abkühlen lassen und ab in eine Dose
Knuspermüsli

Knuspermüsli

Beim Zweiten Mal habe ich abgewandelt, habe zusätzlich Flohsamenschalen untergemischt und die Mengenangaben nicht so akribisch eingehalten. Ich hatte nicht mehr genügend Koskosflocken, es ist dann also weniger süß. Und: Das Mischen habe ich dem Mixer überlassen, ich habe nur aufgepasst, dass nicht alles zu klein wird. Das ganze Eiweiß habe ich auch „angeschlagen“, bis es fluffig wurde, und dann erst untergehoben.

 

Und so schmeckt es am Morgen und hält wirklich lange satt:

Quark (oder griechischen Joghurt) in ein Schälchen, dazu Mandelmilch, Chiasamen und Leinsamen und alles schön glattrühren. Dann obendrauf das Knuspermüsli. Einmal die Woche mische ich noch ein paar tiefgefrorene Himbeeren unter.

Dieses Rezept ist wirklich eine Entdeckung!

Knusperfrühstück

Knusperfrühstück

Veröffentlicht unter Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Montagsgedanken #68

Kaffee hilft gegen alles,
auch gegen dumme Menschen.
Man muss die Tasse nur mit genügend Schwung werfen.

Veröffentlicht unter Sprüche | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Schwierig, das Thema

In Geschichte beschäftigen wir uns schon das ganze Schuljahr mit dem Nationalsozialismus. Was Ausgrenzung ist, was Repressalien sind oder was Vernichtung, was Holocaust bedeutet, sollte den Schülern inzwischen theoretisch klar sein, doch sie schreiben in den Leistungskontrollen irgendetwas hin, oft nur leere Worte, eine Bedeutung fehlt. Durch Filme versuche ich, Emotionen hervorzurufen, sie zum Diskutieren zu bringen, Geschichtsverständnis haben sie dadurch aber leider immer noch nicht. Also was lesen. Was lesen? Anna Frank haben sie schon gelesen und wissen noch den Namen. Wir haben damals in der Schule „Nackt unter Wölfen“ gelesen und „Das siebte Kreuz“ und auch andere Bücher. Doch was sollten die Schüler von heute am besten lesen? Ich werde es damit probieren:
„Wir waren doch so jung“ von Jennifer Riemek und Michael Kuhn aus dem Ammainus-Verlag. Über BloggdeinBuch  habe ich es bekommen und es ist wirklich eine Entdeckung für mich.Es ist ein Roman und eine Dokumentation.Die fiktive Handlung, die Protagonisten und ihre Erlebnisse werden durch Zeitzeugenaussagen untermauert, es sind Dokumente und Zeichnungen abgedruckt und im zweiten Teil des Buches sind die Erlebnisse und Erfahrungen Überlebender des „Dritten Reiches“, die damals Kinder und Jugendliche waren, dargestellt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Unterricht | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen