Der schlechte Witz #6

Ein Mann kommt in eine Kneipe und sieht an der Theke einen Typ sitzen, auf dessen Schoß ein kleines Pferdchen sitzt, dass er die ganze Zeit streichelt.
Verwundert fragt er den Mann, wo er das niedliche Geschöpf herhabe. Der behauptet, dass ihm in Wald eine Fee erschienen sei und ihm einen Wunsch gewährt hätte. Deshalb habe er das kleine Pferdchen.

Neugierig geworden, macht sich der Mann sofort auf in den Wald, ein Stunde später ist er schon wieder zurück. Unter den Armen trägt er zwei Melonen und hinter ihm her laufen ein paar kleine Schweinchen.

Ziemlich sauer macht er den Mann mit dem Pferdchen an: „Du hättest mir ruhig erzählen können, dass die Fee schwerhörig ist. Ich wollte zwei Millionen in kleinen Scheinen, und was ich bekommen habe, siehst du selbst.“

Darauf der andere Mann: „Meinst du etwa, ich wollte einen 30 Zentimeter großen Schimmel?“

Veröffentlicht unter Witze | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

In der Schule geplaudert #2

Wir sind auf Klassenfahrt und schauen uns nach der Führung noch ein wenig auf der Wartburg um, dem Ausgang zustrebend. An einer Vitrine mit einer hölzernen Pieta verweilen wir kurz und die Kollegin bemerkt: „Guck mal, der Jesus hier hat Würmer!“

Veröffentlicht unter Sammelsurium, Ausflüge, Sprüche | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Immer an der Leine lang

Endlich mal wieder eine Radtour, das schöne Wetter will genutzt werden. Immer an der Leine entlang, durch ein paar Dörfer, endlose Felder rechts und links und den ganzen Tag Sonnenschein. Zwischendurch Picknick und kleine Pausen. Im Rittergut Besenhausen dann einen Eiskaffee und wollen wir weiter? Bis Göttingen sind wir gekommen und schafften den schnellen Zug zurück nach Leinefelde. Den Radweg also jetzt aus dem Zugfenster. Das letzte Stück, vom Bahnhof nach Hause schaffte ich mit Musikunterstützung. Dann allerdings ging gar nichts mehr. 76 km hatte ich im ganzen Körper stecken. Ich verschmähte die Rostbratwürste, hatte noch nicht einmal Bierdurst! Tatort auf dem Sofa ging gerade noch so.
Unterwegs: Was für schöne Farben! Die Braun- und Gelbtöne der abgeernteten Felder, dann wieder satte Wiesen, leuchtende Äpfel, Hagebutten und Weißdornfrüchte, die plätschernde Leine und dann: blühende, duftende Felder! Überall Radfahrer, Jogger, Spaziergänger und am Kiessee und an den Leineauen in Göttingen war der Teufel los, wie im Hochsommer, Badeboote wurden zu Wasser gelassen, die Liegewiesen waren gut gefüllt und alle hatten gut Laune. Was für ein Herbstanfang!

Veröffentlicht unter Ausflüge, Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Montagsgedanken #49

Ich will nicht behaupten, dass ich Montag Morgen schlecht in die Gänge komme.
Aber der Bewegungsmelder im Treppenhaus reagiert schon mal nicht.

Veröffentlicht unter Sprüche | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Am Schreibtisch

Ich habe Meerweh!

Meerweh

Veröffentlicht unter Sammelsurium, Segeln | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

In der Schule geplaudert

Die Pausen-Kaffee-Runde im Lehrerzimmer löst sich schon fast auf, da stellt die ältere Kollegin laut fest, die Musiklehrerin habe doch recht kleine Füße. „Das sieht ja aus wie Lauflernschuhe!“

Veröffentlicht unter Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Montagsgedanken #48

Dass man es schaffen muss, morgens den ersten Kaffee zu kochen,
ohne davor Kaffee getrunken zu haben,
ist ja auch so ein Fehler im System.

 

P.S. Wirklich als erste in der Schule gewesen, zur sogenannten Nullten Stunde. War schon ein bisschen gruselig, gut, dass die Schüler dann auch gekommen sind. Den Kaffee mit einem extra Löffel gestärkt, jedoch – als er endlich durch war, hatte ich keine Zeit, als ich Zeit hatte, war er schon alle. Dieses Abenteuer wiederholte sich. Gut, dass montags Adrenalin wie Koffein wirkt!

Veröffentlicht unter Sprüche | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen