Camping an den Feldberger Seen

So viele Tage frei gab es lange nicht zu Pfingsten, und wird es auch lange nicht mehr geben. So schönes Wetter gab es lange nicht zu Pfingsten, wird es aber hoffentlich bald wieder geben. Wenn ich jetzt so raus schaue bin ich doppelt froh, was für ein Glück wir hatten. Ohne Regen, Gewitter, Sturm, Hagel und Kälte. (In der Erinnerung waren die schlechten Wetter der vergangenen 24 Jahre Pfingstpaddeln nicht sooo schlimm und die Gewitterstürme jedes Mal ein Abenteuer, weißt du noch damals….)

Von Donnerstag bis Dienstag also bestes Wetter, etwas Platz für unser Zelt auf dem schönsten Campingplatz der Feldberger Seen, jeden Tag paddeln, wunderbare Natur, baden, lesen, dösen, cachen,bummeln…

Vier Zeltplätze gibt es direkt an den Feldberger Seen:

  •  Der beste: „Klein und fein“ Carwitz: sehr freundlich, viele Familien mit kleinen Kindern, schöne Stellplätze, jeden Tag frische Brötchen, bester Ausgangspunkt für Bootstouren, sehr gute Sanitäranlagen, sehenswertes Dorf, Fallada-Haus, zu Pfingsten sehr voll (wie überall), deshalb am besten schon  lange vorher anmelden!
  • der Unverhoffte: C38 im Wasserwanderatlas, am anderen Ende des Carwitzer Sees, klein, es gibt auch unangemeldet Platz, kleiner Kiosk mit Kaffee und Kuchen und Notwendigkeiten (Wein, Würstchen, Zahnpaste…), Dusche, Toilette in einem Container, niedrige Preise
  • Campingplatz am Dreetzsee: freundlich, riesig, viele Angebote, Stellplätze unter Bäumen, viel Trubel, Laden, Gaststätte, Fahrradverleih, Bootsverleih, Tauchbasis
  • Camping auf dem Bauernhof: voriges Jahr haben sie uns total unfreundlich abgekanzelt, als wir einen Platz suchten. Dieses Jahr habe ich telefonisch versucht, uns anzumelden und bin wieder unfreundlich abgewiesen worden. Unfreundliche Selbstherrschaft!

Nun waren wir schon das zweite Mal in Carwitz, aber es gab wieder etwas, was wir nicht kannten. Am Freitag Abend waren wir im Fallada- Haus zur Lesung“Der eiserne Gustav“. Wir probierten das Segel von Freunden aus und stellten fest, das man mit einem aufgespannten Schirm besser vorankommt. Wir paddelten die Seen ab und staunten über die vielfältigen Landschaften. Den einen und anderen Cache haben wir gefunden. Wir haben gepicknickt, nur einen Teil unserer Vorräte aufgebraucht (den man in Litern misst) und waren auch Essen. Ein wunderbares Pfingsten!

Jetzt noch mein kleines Filmchen von einer Paddeltour, von einem See in den anderen, hier waren wir allein:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Reisen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Camping an den Feldberger Seen

  1. Charlotte schreibt:

    Wunderschöne ,erholsame Paddeltour !Super Pfingsterlebnis ! Toll gefilmt…..

    Gefällt mir

  2. Campingplatz schreibt:

    Isst dieser Campingplatz hier gemeint ? Lieben Gruss,

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s