Was war nochmal 1987?

Zeitplan

Zeitplan

Unglaublich, in einer alten Kladde, die ich jetzt wiederfand, zu lesen: 1987 war das ZV -Lager! ( 4wöchiges Lager für Zivilverteidigung für Studentinnen, die Komilitonen waren woanders Krieg spielen) Ich erinnere mich, dass es warm war, Ende April, schönes Wetter und schöne Natur in der Umgebung – irgendwo in der Nähe von Leipzig, ein riesiges umzäuntes und bewachtes Areal mit vielen Baracken, Doppelstockbetten und wie immer vielen Weibern auf einem Haufen. Ich war ein kleines Oberweib und Gruppenführer: I. Abteilung, 2. Zug; 1. Gruppe. Einen lila Streifen habe ich mir an die Uniformjacke genäht. Und 10 Mitstudentinnen waren in meiner Gruppe – ja, ich habe eure Namen aufgeschrieben! Was ich noch so aufgeschrieben habe:

  • die „Ausbildungszeiten“- siehe Foto!- der Stundenplan (Früher war nicht nur mehr Lametta, wir haben auch viel mehr „gelernt“ als heutzutage, früher angefangen, weniger und viel kürzere Pausen gemacht.)
  • Warmwasserzeiten: 5.50 – 6.30 ; 18.30 – 18.40 ; 20.00 – 20.20  (!!!!!)
  • Wir Gruppenleiter mussten schon eine Woche vorher anreisen und lernen, was man so alles tun und sagen (Befehlen!) sollte. Zum Beispiel die anderen anleiten: Ankunft: 27.4. 1987   11.00 – 11.20 Beziehen der Unterkünfte ; BA-Kammer: 11.20 – 11.40 ; 11.45 Zug-Sani zu Med-Punkt, Tasche empfangen ; heute: Essen 1. Rate 12.20 (keine Uniform ; 13.00 Bettwäscheausgabe 2A/2 ; bis 16.00 Ankleiden ; 16.00 Appell (zwischen Block3A und2A) ; 19.00 – 19.30 Kontrolle und Abnahme der Unterkünfte ; 18.45 Einweisung im Speisesaal; 4 Mann Tischdienst vor Abendbrot)
  • Reinigungsplan: Reviere täglich; Reinigungsmittel: IdL oder Waschraum; U7/2 jeden Tag gekehrt, jeden 2. Tag gewischt; Eimer in Toiletten jeden Tag vor Frühstück vor Heizhaus; diensthabender Zug: 3 Mann jeden Tag desinfekt. Sanitäranlagen 820ml Melosol auf 1 L Wasser – Becken, Rest auf Fußboden, 30 Minuten, nach 30 Minuten mit kaltem Wasser nachspülen (Gummihandschuhe aus Maskentasche)
  • Wachordnung: DdL; bei Dienstaufträgen in Dienstkleidung; im Wachdienst (Posten): nicht schlafen, keine Handarbeiten, kein Lesen) ; während des Dienstes nicht rauchen; Posten mit Schutz und Eßbesteck, Posten1:. Wachzimmer, Ausgangsbuch, Posten 2:Torposten, Schlagbaum öffen/schließen ; ständig wissen, wo DdL ist
  • Bekleidung: 1x Stiefel oder Schuhe; 2 Hosen grün; 2 Jacken grün; 1 Wattejacke; 1 Koppel; 1 Käppi; 1x Hosenträger; 2 Kragenbinden
  • Ausrüstung: 1 Zeltplane; 2 Mantelriemen; 2 Zeltstangen, Schnur; 2 Heringe; 1 Arbeitshelm; 1Brotbeutel; 1 Kochgeschirr; 1 Feldflasche; 1 Schutzmaskentasche; 1 Schutzmaske; 1x Schutzhandschuhe + Hülle; 1x Schutzstrümpfe; 1 Tragegestell
  • Unterrichtsthemen: Die Aufgaben der ZV an Schulen; Geschützte Unterbringung; Signale der ZV; Erste Hilfe; Lebensbedrohliche Situationen; Katastrophen; Organisation der medizinischen Hilfeleistungen; Retten und Transport; Grundlagen und Aspekte der Betreuungvon Kindern und Jugendlichen in außergewöhnlichen Situationen (Dr. Wolf); Toxische Substanzen; Richtlinien einer Alarmübung….

Ich lass das mal hier so stehen. Ihr könnt gerne eure Erinnerungen beifügen. Was wir alles so mitgemacht haben. Ich werde dann mal in den Kisten auf dem Boden nach weiteren alten „Dokumenten“kramen. (Da muss ich wohl eine weitere Kategorie erstellen -wie nenne ich die?)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke, Sammelsurium abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Was war nochmal 1987?

  1. steffi schreibt:

    „Vergangenes “ oder „Vergängliches“, denn mit „V“ hast du noch nichts!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s