Was, von Jesus blieb was übrig?

Reliquien: Verehrt. Abgepilgert. Umkämpft. Erobert. Umstritten. Untersucht. Verschwunden. Verwünscht. Abgestritten. Verleugnet. Ausgestellt. Sicherheitsverwahrt. Gefälscht. Angebetet.

„Was von Jesus übrig blieb“ ist der Titel eines Buches (Verlag Butzon & Bercker) über die Geschichte seiner Reliquien von Reiner Sörries. Der ist Pfarrer, Professor und Direktor und außerdem noch Autor. Und er schreibt nicht einfach so über die Jesus-Reliquien, nein, er erzählt spannend. Es sind wirklich erstaunliche Geschichten und wir erfahren interessantes Geschichtliches,  über mehr als 300 Seiten entführt er den Leser in die Vergangenheit, an unterschiedliche Orte und zur Religion, aber auch zur Wissenschaft. Dabei gibt er keine allwissenden Antworten, sondern er greift die Fragen auf, die sich eine Vielzahl von Menschen stellen. Der erste Teil gibt uns eine historisch-systematische Übersicht, was es für Jesus-Reliquien gibt, wo sie aufbewahrt werden, wie sie „gefunden“ wurden und wie um sie gestritten wurde. Besonders hilfreich ist für mich das Kapitel „Topografie“ der Jesus-Reliquien: Was wo ist. Jerusalem und Rom natürlich, Edessa, Konstantinopel (Istanbul), Monza, Aachen, Turin, Venedig, Frankreich und Armenien. Im zweiten Teil werden die einzelnen Reliquien und historische Stätten genauer vorgestellt. Mit Fotos und Abbildungen, auf denen man vieles wiedererkennt, was man in Dokumentationen und Reportagen im Fernsehen schon mal gesehen hat. Oder in Natura.

Es lässt sich gut lesen, dieses Buch, welches ich über BloggdeinBuch bekommen habe. Wenngleich es keine Lektüre ist, die man „verschlingt“, weil man wissen will, wie es weiter geht. Nein, immer mal wieder ein Kapitel, nicht unbedingt in der vorgegebenen Reihenfolge, ist durchaus unterhaltsam und gleichzeitig lehrreich. Unbedingt zu lesen, wenn man nach Rom pilgert. Oder nach Jerusalem reist. Oder bevor man in eine sakrale Ausstellung geht. Oder, wenn man sich (wie ich) für das Mittelalter interessiert, für Geschichte und Geschichten. Oder wenn man überhaupt gerne reist und wissen möchte, was vor Ort „los war“.

Reiner Sörries: Was von Jesus übrig blieb, Die Geschichte seiner Reliquien ;Verlag Butzon & Bercker; 1. Auflage 2012 ,344 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag und Lesebändchen; 24,95 Euro

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s