Essen oder nicht essen?

Wegweiser?

Wegweiser?

  Pferd: Will ich nicht essen. Obwohl einige Männer behaupten, Pferdefleisch und -wurst würde gut schmecken und gesund sein. Brrrhh! Nun, ich bin sicher, das kommt mir nicht in den Topf und auf den Tisch! Bin ich sicher? Fast. Denn ich esse weder Fertiglasagne, noch Dosenravioli oder gar Kötbullar, welche schon vom Namen her nicht in Frage kommen. Apropos Frage: Warum glauben eigenlich so viele Menschen, dass überhaupt irgendwelches Fleisch in diesen Industrieprodukten ist und sind jetzt so aufgebracht? Früher habe ich gerne Teewurst gegessen, oder Leberwurst, Jägerschnitzel und auch Salami. Irgendwann  kam aber irgendein Skandal in den Medien und mir verging der Appetit. Klar: kein Tee drin, keine Leber, keine Jäger und auch keine italienische Spezialität. Dafür Abfälle. Und die Bilder aus den Tierkonzentrationslagern und Schlachtbetrieben lassen mich die Vegetarier mit Heiligenscheinen umgeben sehen. Fleisch und Wurst: Essen oder nicht essen? In meiner Familie bin ich von Gerne-Fleisch-Essern umzingelt, also gibt es Rouladen, Braten, Gulasch, Gehacktes, Salami, Schinken und Eichsfelder Schlachtekram. Aber nicht jeden Tag und schon gar nicht in den Mengen, die die Statistiker angeben.

Huhn und Ei: Egal, was zuerst da war, darauf zu verzichten fiele wirklich schwer. Ein Freund sagte schon vor Jahren, er kaufe nur die billigsten Eier, denn er glaube nicht an das Etikett „Bio“. Da kann ja jetzt keiner mehr dran glauben. Auch wenn jetzt alle über den Bio-Betrugs-Skandal berichten – was ist mit den anderen Bio- Lebensmitteln? Auf den Linsen steht, dass sie in China abgepackt wurden, die Erdbeeren werden mit Chemikalien besprüht, überhaupt das ganze Obst und Gemüse: In diesen Mengen und zu diesen Preisen kann es nicht „Bio“ sein, schon gar nicht „Öko“ oder „Fair“. Etiketten als Kaufanimation. Werbung zur Gewissensberuhigung.

Brot und Brötchen, Käse und Quark, Schokolade und Süßigkeiten, Eis und Jogurt, Saft und Erfrischungsgetränke…..

Ach, ich möchte jetzt doch nicht weiter denken, ich habe Hunger. Ich möchte einfach einkaufen, kochen und essen ohne Schaden zu erleiden oder Schaden anzurichten. Aber das ist wohl ein frommer Wunsch.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter aktuelles, Familie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s