Kykladen-Törn: das Essen

Endlich wieder im Freien frühstücken! Tagsüber immer mal ein Snack und abends haben wir geschlemmt. Meine Premieren: Brot backen an Bord (es wurden Brötchen, aus gasherdlichen Gründen), kochen unter Segeln (Eierkuchen), Mehrgängemenü für 8 (geröstetes Brot mit Tsatziki, griechischer Salat, Nudeln und Würstchensoße, Quark mit Gelumpe). Meistens haben wir in Tavernen gegessen, am Besten hat es in der Imbissstube „Molos“ geschmeckt, dort war es auch ausgesprochen preiswert. Eigentlich hat auch alles super lecker geschmeckt: Suvlaki, Kotelett, Bifteki, Salate, überbackene Käse, Sardinen, Fische, Nudeln, Grillteller, Oktopus, Tintenfisch….. Meistens auf Holzkohlegrills ganz frisch zubereitet. Und ganz erstaunlich: Ich habe im Urlaub nicht zugenommen! Ganz im Gegenteil, fast 2 Kilo weniger zeigte die Waage zu Hause an! (Das ist der einzige Vorteil am „Fische füttern“!)

Thunfisch

Thunfisch

Grillteller

Grillteller

Tintenfisch

Tintenfisch

Ostersonntag

Ostersonntag

Eierkuchenrest

Eierkuchenrest

Frappè

Frappè

Nicht zu vergessen: die Getränke! Nur auf Hydra bekamen wir „Apelia“ im 5-Liter Kanister zu einem guten Preis (Leider hielt jedoch unser Vorrat von drei Kanistern nicht sooo lange). Wir tranken halt anderen Wein, meistens jedoch mit einem Schluck Wasser, denn dann schmeckte es besser. Feste Trinkzeiten: 11 Uhr und nach dem Anlegen. Variable Trinkzeiten: je nach Bedarf    Prost!

 

 

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisen, Segeln abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s