Lesen: Buch oder Bildschirm?

Ich gestehe, „richtige“ Bücher sind mir lieber als eBooks. Vorteile hin oder her, die „Reader“ überzeugen mich nicht wirklich. Ausprobiert habe ich es natürlich, zweimal bin ich aufgestanden und habe überall gesucht, wo denn das Piepen herkommt. Dann bin ich dahintergekommen, dass beim „Umblättern“ dieses Geräusch entsteht. Natürlich hat der Besitzer des elektronischen Gerätes noch NIE etwas gehört, ich soll mich nicht so haben.

Einem Argument kann ich mich aber nun wirklich nicht verschließen. Man kann sofort das Buch, welches man möchte, herunterladen. Wenn man Netz hat, die Akkus geladen sind und man über ein Kundenkonto oder eine Kreditkarte verfügt! Ich kann ja noch nicht mal telefonieren, weil stets eine der Bedingungen nicht erfüllt ist! Eigene Dämlichkeit ist beim herkömmlichen Bücherkauf kein Hinderungsgrund.

Nun locken mich jedoch immer wieder Gewinnspiele, Verlosungen, Gratis-Angebote und ähnliche Aktionen. Manchmal finde ich es auch einfach toll, was andere Blogger sich so einfallen lassen und beteilige mich dann auf irgendeine Art, weil ich neugierig geworden bin. Matthias Czarnetzki zum Beispiel stellt auf seinem Blog eine Möglichkeit vor, die Bücher zu den Leseproben zu gewinnen. Man braucht nur ein paar Fragen zu beantworten, die haben es jedoch in sich. Diese Fragen machen Lust auch auf mehr, auf das gesamte Lesevergnügen. Da werde ich das mit den eBooks wohl doch noch mal versuchen!

Hier geht’s zum Gewinnspiel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter aktuelles, Literatur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s