Wunderbare Sprache

Es ist ein kleines Büchlein, eine Erzählung, sie hat mich gebannt, die „Susa“. Mara Schindler schrieb sie, in einer wunderbaren Sprache, und sie ist dieses Jahr im Worthandel- Verlag erschienen. Den ich virtuell weiter besuchen werden, denn dort scheint es ganz außergewöhnliche Bücher zu geben. „Dieses Buch bleibt lange im Kopf.“

Die Susa. Liebe hat sie in ihrer Kindheit nicht erfahren, die eines Hundes ausgenommen. Aber die Sehnsucht nach etwas, nach Liebe, die beginnt und wird wachsen und lässt ihre Beziehungen immer scheitern. Doch sie kann nichts weiter als lieben, verzweifelt, klammernd, erstickend, keiner hält das aus. Sie versucht, ihre Gefühle auszudrücken, kleine Gedichte fallen ihr ein, die keiner verstehen will. Sie berühren mich sehr.

„damit einer lebt, muss er gesehen werden“

„niemand vermag meine sehnsucht zu stillen ist niemand der tod ohne lanze und schild was hätte er auch zu erlegen ich treibe ihm hilflos entgegen kein du das mich hält“

Was für ein Leben. Hat sie eins? Wird sie je eins bekommen?

Mara Schindler: „Susa“, Erzählung, Worthandel-Verlag, erschienen April 1013; ISBN 978-3-935259-11-8); 134 Seiten, 12 Euro

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s