Nimm eins, gib eins!

in Hannover

in Hannover

In Madrid im Retiro -Park , in Orth im Damen- Waschraum und in Hannover in einer Mauernische der Kirche, gleich neben den himmelwärts weisenden Luther habe ich welche  gesehen: Die wunderbaren öffentlichen Bücherschränke oder -Kisten. Es gibt viel mehr, klar, aber diese konnte ich selbst fotografieren. Ich finde diese Idee ganz toll, am liebsten würde ich auch so etwas ins Leben rufen, hier auf dem Dorf wird auch gelesen. Mir ist nur noch keine wettersichere Möglichkeit eingefallen, hier gibt es leider keine alte Telefonzelle, nur eine Ampel.

In vier Wochen beim Ostsee – Ansegeln muss ich bestimmt mal aufs Klo, beim kurzen Landgang. Die Bücher, die ich in die Kiste legen werde, habe ich mir schon vorgemerkt. Freut sich jemand drüber, denke ich. Dort gibt es lediglich den Hinweis: „Gib eins, nimm eins!“. Am Bücherschrank in Hannover sind die Regeln etwas ausführlicher, aber durchaus nett und nachvollziehbar.

Bücher machen Freude

Bücher machen Freude

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke, Literatur abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nimm eins, gib eins!

  1. Lieblingsnachbarin schreibt:

    In Breitenworbis im Hofladen wäre noch eine Möglichkeit
    im Dorf ist natürlich noch besser

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s