Das rechte Schreiben

Beim Aufräumen meines Schreibtisches fiel mir ein Zettelchen entgegen, seltsame Schreibweisen – oder kreative Wortschöpfungen? Das rechte Schreiben will gelernt sein. Also, die Lehrer wollen das. Schüler wollen nicht schreiben, jedenfalls nicht, wenn sie auf Rechtschreibung achten sollen. In nur einer (!) Woche durfte ich folgendes lesen:

  • Rolle vorwertz
  • ich wünsche mir, das vier mal rausgehen
  • probozieren
  • Pferbrante erde
  • brachtgegenstände
  • er viel hin
  • Inhalsverzeichnis

Konrad Duden dreht sich wahrscheinlich im Grabe rum. Und ich muss mir bald wieder das Grau meiner Haare bearbeiten lassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch als Fremdsprache, Unterricht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Das rechte Schreiben

  1. Fräulein S schreibt:

    Das kommt mir ja irgendwie sehr bekannt vor… 😃😃

    Gefällt mir

  2. schnipseltippse schreibt:

    Eine meiner Töchter hat „Lesen durch Schreiben“ gelernt. Das war ganz schlimm. Sie hat ewig Fehler gemacht und nicht eingesehen, warum man das anders schreiben sollte, weil man es ja auch so versteht. >.<

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s