Der letzte Tag, in Calgary

Da sich der Abflug verspätet, wir aber superschnell von der Stadt zum Flughafen kamen, (die Auto-Rückgabe dauerte 2 Minuten und eingecheckt war auch ganz flink) haben wir viel Zeit. Nun sitzen wir hier in bequemen Sesseln in der „Banff Hall“ so rum, noch vor der Sicherheitskontrolle, und schlagen sie mehr oder weniger tot, die Zeit. Auf dem Weg zum Buchladen bin ich gleich von einer netten Dame im Element Spa On The Go abgefangen worden, sie lockte mich mit einer Duftseife und polierte mir mal so nebenbei einen Fingernagel. Dabei redete sie unheimlich viel und schnell und ich bin jetzt ein Nagel-Polierset reicher. Derjenige unserer Familie, der eigentlich anfällig für jede Art von Straßen/Messenmarketing ist, hat sich das Grinsen nicht verkneifen können, als er mit seiner Kreditkarte zur netten Dame ging und auf mich zeigte. Wir winkten uns von Weitem zu und der Kauf war perfekt.
Immer noch über zwei Stunden Zeit, bis der Flieger überhaupt kommt. Apropos Flieger: Wir flogen und fliegen mit Air Canada. Und was mir absolut missfällt – wir sitzen wieder auf Mittelplätzen, also nicht am Fenster oder in Fensternähe. Diesmal wollten wir es besser machen und checkten gestern schon ein, 22 Stunden vor Abflug. Doch auch online wurden uns nur diese zwei Plätze angeboten, oder einzelne irgendwo, auch nicht am Fenster. Geht denn das mit rechten Dingen zu? Vorhin am Schalter fragten wir natürlich nach, nein es sind keine Plätze mehr frei, wir können froh sein, nebeneinander zu sitzen, das wäre auch nicht selbstverständlich. Die meisten Leute würden für die freie Sitzwahl bezahlen (noch mehr?) , zudem könnten sich Vielflieger ihre Plätze immer aussuchen. Wir würden aber so eine andere Person kennenlernen (3er Reihe), sie suche auch eine besonders nette aus. Auch, das ich Geburtstag habe, nützt nichts. Nur gut, dass sie das auf so freundliche, nette, herzliche Art sagte. Überhaupt sind hier alle so super-freundlich, nett, aufmerksam, hilfreich, entgegenkommend und interessiert. Auch im Flieger wird das wieder so sein. Nur gut, dass es gerade über Calgary wieder blitzt und donnert, der Himmel ganz grau ist, da sieht man sowieso nichts, auch wenn man am Fenster sitzt. Über Grönland wird es wohl schon dunkel sein und zu schlafen werde ich auch versuchen. Aber wehe, wenn diejenigen, die an den (besonders großen) Fenstern sitzen, die Rollos runter machen und gar nicht rausschauen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisen, Sammelsurium abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s