1. Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Kanadier

  • Weiß man nicht, was und wie man tanken soll, hilft der Fahrer vor einem bereitwillig weiter und erklärt alles, auch gleich den anderen Neuankömmlingen an der Zapfsäule gegenüber
  • viele Leute, die aus dem Bus aussteigen, sagen laut: “Thanks“ zum Busfahrer
    steht man irgendwo und schaut auf einen Plan, bleibt garantiert jemand stehen und fragt, ob man Hilfe braucht
  • auf den Quittungen, die man bekommt, wenn man mit Kreditkarte zahlt (und auch die Möglichkeit hat, das Trinkgeld in Dollar oder Prozent einzugeben) ist auch immer mal ein Smily oder „Thanks“ handgeschrieben
  • Kellner, Verkäufer, Volunteers, Parkangestellte oder Hotelmitarbeiter fragen, wie es einem heute geht, erkundigen sich nach Reiseplänen und wünschen „a beautiful day!“ oder „Enjoy!“
  • sitzt man (völlig fertig) am Rande eines Trails (Wanderweg) und ruht sich trinkend etwas aus, kommt ein völlig Fremder daher: „Do you need a helping hand?“
  • all die netten Gespräche mit den Kellnerinnen und Verkäuferinnen, die alle Fragen superfreundlich beantworten…
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sammelsurium abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s