3. Die Autos fahren

  • Selbst die Mittelklassewagen sind groß und stark. 300 PS hatte unserer, ein Dodge. Weiß. Als erstes sperrt auf Knopfdruck der Kofferraum sein Maul auf.
  • In Alberta haben die Wagen nur hinten ein Nummernschild, vorne nicht.
  • Insgesamt sind wir knapp 3000 Kilometer gefahren, was aber (besonders für mich als Beifahrerin) nicht besonders anstrengend war. Das komfortable Auto (Wagen) und die moderaten Benzinpreise tragen zum Fahrgenuss bei.
  • Die meisten Kanadier fahren Pick-ups, je größer, desto mehr Winter.
  • Es ist unglaublich, welche riesigen Wohnwagen und Wohnmobile die Kanadier fahren, da dürften ganze Schulklassen bequem untergebracht werden. Die Mietwohnmobile sind gut zu erkennen, sie sind viel kleiner und sehen alle gleich aus.
  • Man sollte immer darauf achten, den Tank gut gefüllt zu haben. Entweder kommen 8 Tankstellen an einer Stelle oder gar keine. Dann geht es selbstverständlich über Pässe.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisen, Sammelsurium abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s