In botanischer Verzückung

Eine kleine Wanderung führte uns vom Bahnhof Alexisbad über Mägdesprung hinein in Selketal, mehr oder weniger immer am Flüsschen entlang. Unterwegs begegneten uns viele Pflanzen, die hier bei uns, da es trocken und mager ist, nicht vorkommen. Zum Beispiel das Wechselblättrige Milzkraut am Wegesrand und Feuernelken am Bahndamm. Auch mitten im Wald blühte es blasslila, auf  den übervollen Wiesen leuchtete der Sauerampfer und das Gras wiegte sich im Wind. An der Selke selbst gab es auch allerhand zu entdecken, ein stilvolles Terassencafé, interessante Namen, verfallene Gebäude und auch Kuriositäten. Ein wunderbarer Pfingstsonntag!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu In botanischer Verzückung

  1. Ja, sehr schön ist es dort. Wir waren am Sonntag auch da. 😊

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s